Lesezeit: 10 Minuten
Verteidigt die Urform der Glühbirne in energiesparender LED Lichttechnik: Voronoi II Lampe in Knuckle Pendelleuchte von Tala Design
Verteidigt Urform der Glühbirne in stromsparender LED Lichttechnik: Voronoi II Lampe in Knuckle Pendelleuchte von Tala Design
Glühbirne? LED? Auf die Fassung kommt es an!
Maren Tünker
Maren Tünker
Was ein Gerede um das Verbot zuerst der matten und dann der klaren Glühbirne! Eine über 100 Jahre alte Erfindung, die zwar zweckdienlich, aber anstatt helles Licht zu produzieren, mehr Strom für unsinnige Wärme verbraucht. Aber so ein klitzekleines Verbot bewegt den Lampen-Markt, der bis dahin träge vor sich hindämmerte:
Alte Form einer mundgeblasenen Glühbirne – neue LED Lichttechnik: Voronoi I Leuchtmittel in Brass Pendelleuchte von Tala Design
Voronoi I Leuchtmittel in Brass Pendelleuchte von Tala Design
Die einen wollen unbedingt an der guten alten Glühbirne für ihre Lieblings-Leuchte festklammern und suchen nur nach neuen Lampen-Namen – Stichwort »Heizlampe« oder »Dekolampe« – die anderen setzen auf die konsequente Weiterentwicklung der LED Technik. Faszinierend an dieser ganzen Lampen-Entwicklung ist das Festhalten an der Fassung der Glühbirne. Ja, gerade diese Lampenfassung feiert ihr großes »Comeback«. Ob die alte, immer wieder verbesserte Halogenlampe oder die neue LED Technik – alles wird in diese über 100 Jahre alte Lampenfassung eingebaut.
Immer ausgereiftere LED Lichttechnik bei Tala Design: Der energiesparende Wendel ist von einer Glühbirne kaum mehr zu unterscheiden. Elva Leuchtmittel in Touch Tischleuchte, Eiche-Ausführung
Elva Leuchtmittel in Touch Tischleuchte, Eiche-Ausführung von Tala Design
Vor über 100 Jahre erfand Thomas Alva Edison und sein Dutzend Mitarbeiter nicht die Glühbirne, sondern lediglich eine neuartige Kohlefadenzusammensetzung der Glühlampe, die länger brannte als vorige Varianten. Das Aufregendste an der langjährigen Entwicklungsgeschichte im Labor Edisons war aber die Fassung. In den 1880er Jahren entwickelte Thomas Alva Edison zusammen mit Sigmund Bergmann eine schraubbare Lampenfassung aus Messing, das »Edison-Gewinde«. Bevor der Erfindung einer Fassung wurde die Basis des Glaskolbens aufgeschnitten, der Glühwendel nach seinem Abbrennen erneuert und alles wieder fein säuberlich verschlossen. Das gegenüber anderen, zeitnah entworfenen Lampenfassungen einfache »Edison-Gewinde« machte diese komplizierte und kostspielige »Reparatur« überflüssig. Die Glühbirne als Leuchtmittel bzw. Lampe wurde zum »Wegwerfartikel«.
Muuto liefert die minimale Pendelleuchte E 27 in diversen Farben: Wir empfehlen ein auffälliges Globe Leuchtmittel zu verwenden!
Pendelleuchte E 27 von Muuto in diversen Farben – besonders hübsch mit klaren Globe Leuchtmitteln
Und so haben wir noch heute die berühmte Lampenfassung E27 und ihre kleinere Schwester E14. Was bedeuten diese Abkürzungen? Der Buchstabe »E« steht für »Edison-Gewinde«. Die normale gängige Lampenfassung E27 hat einen Durchmesser von 27 mm, während bei der kleineren Fassung E14 der Durchmesser 14 mm beträgt. Egal welche Leuchtmittel-Erzeugung – Halogen, Kompaktröhren á la Energiesparlampe, LED oder altmodische Glühlampe – Sie nutzen wollen, in die gute, alte Edison-Lampenfassung E27 oder E14 einer Leuchte passt alles!
Nicht nur Klarglas spielt bei modernen Leuchtmittel-Entwicklungen eine Rolle: Tala Design setzt auf Milchglas bzw. »Porcelain«, hier diverse Formen in Brass Pendelleuchte
»Porcelain« Lampen in diversen Formen der Brass Pendelleuchten von Tala Design
Aber alle Freude, seine geliebten Leuchten mit energiesparender Lichttechnik aufzuwerten, müssen wir dämpfen: Es kommt auf die Tiefe bzw. Länge des Schraubgewindes an. Viele Hersteller haben jahrzehntelang an der Glühbirne festgehalten und somit die Länge der Fassung bzw. des Schraubgewindes daraufhin abgestimmt. Mit der Folge, dass die zuerst auf den Markt geworfenen Energiesparlampen aufgrund ihrer verdickten Trafo-Basis nicht weit genug in die Fassung reichten. Wer dieses Problem kennt, greift zu LED Leuchtmitteln mit schlankem Hals über dem Schraubgewinde, z. B. die viel gepriesenen »Retrofit«-Modelle.
Überdies lassen die neusten LED Entwicklungen der britischen bzw. dänischen Firmen Tala bzw. Frama die Frage aufkommen: Ist das noch ein Leuchtmittel oder schon eine Lampe? Schließlich will man diese kunstvollen Gebilde gar nicht mehr mit einem banalen Lampenschirm verdecken!
Unterschied zwischen Leuchtmittel, Lampe, Fassung, Zuleitung, Lampenschirm und Leuchte anhand der One Pendelleuchte von Holmegaard
Anhand der puristischen »One« Pendelleuchte von Maria Berntsen für den dänischen Hersteller Holmegaard wollen wir die Begriffe erklären: Eine »Lampe« im strengsten Sinne ist der Überfang des Leuchtmittels, welches von einem »Lampenschirm« abgedeckt wird. Lampe mit Leuchtmittel, Fassung, Lampenschirm und irgendwie gestaltete Halterungen sind eine »Leuchte«. Im Sprachgebrauch hat sich jedoch über die Jahre hinweg eingebürgert, »Lampe« und »Leuchte« als Synonym zu verwenden. Im strengsten Sinne ist also sowohl die Pendelleuchte E 27 von Matthias Ståhlbom für Muuto, als auch die von Tala und Frama angebotenen Modelle keine »Lampe«, sondern eine »Leuchte« ohne Lampenschirm. Des Kaisers neue Kleider eben.

E 27 Lampe als Pendelleuchte

E 27 Lampe als Pendelleuchte

A Preis: ab CHF 75,00
Läuft ebenfalls nun mit neuer LED Lichttechnik: Stiletto Design Vertreibs Hommage an die gute alte Glühbirne namens Revolver
Stiletto Design Vertreibs Hommage an die gute alte Glühbirne namens Revolver
Eine Hommage der besonderen Art für Lampe und Lampenfassung E27 sowie speziell für die Glühbirne ist die »Revolver« Leuchte von Stiletto Design Vertreib: Durch das mittig eingesetzte, elektrifizierte Leuchtmittel strahlen alle umliegenden, als Reserve eingesetzten Lampen mit und zaubern – besonders wenn kopfverspiegelte Leuchtmittel eingesetzt werden – aufregende Lichteffekte an die Wand.

Passende Stories

Achtung! Information