Anna Castelli Ferrieri

11 Produkt(e) gefunden

Grosse Ansicht Kleine Ansicht

11 Produkt(e) gefunden

Grosse Ansicht Kleine Ansicht

Anna Castelli Ferrieri

Anna Ferrieri (1920-2006) heiratet den Kartell-Gründer Giulio Castelli im gleichen Jahr (1943) als sie ihr Studium an der Mailänder Polytechnischen Universität beendet. Trotz der standesamtlich verbrieften Gemeinschaft bleibt sie beruflich unabhängig: Sie schreibt weiterhin als Redakteurin bei »Casabella«, wird 1945 Mitgründerin der »Movimento Studi per l‘Architettura«, gründet 1946 ihr eigenes Architektur-Büro und hebt 1956 den Design-Verband ADI mit aus der Taufe, der jährlich den begehrten italienischen Designpreis Compasso d´Oro vergibt. Nebenbei berichtet sie von 1955 bis 1966 für den britischen »Architectural Digest« aus Italien. In der fruchtbaren Zusammenarbeit mit dem italienischen Architekten Ignazio Gardello von 1959 bis 1973 befasst sich Anna Castelli-Ferrieri vorwiegend mit städteplanerischen Aufgaben vor allem in Mailand, Turin und Genua: Sie baut Wohn- und Krankenhäuser, Kirchen und Industriegebäude, unter anderem den Hauptsitz von Kartell in Bi­nasco und die tech­ni­sche Bü­ros von Alfa Romeo in Arese. Da­ne­ben unternimmt sie Re­staurie­rungen his­to­ri­scher Ge­bäude wie den Bramante-Kreuzgang und die Casa del Man­zoni in Mai­land. Ab 1965 beschäftigt sich Anna Castelli-Ferrieri mit Produkt- und Industrie-Design: Sie entwirft nicht nur für die Firma ihres Mannes, aber das Componibili Containersystem für Kartell bleibt ihr größter Markstein als Industriedesignerin. Von 1976 leitet Anna Castelli-Ferrieri elf Jahre lang die Design-Abteilung bei Kartell, wobei sie die letzten beiden Jahre als Professorin für Industrie-Design an der Mailänder Polytechnischen Universität ihr Wissen an Studenten weitergibt. Selbst im (Un-)Ruhestand bleibt Anna Castelli-Ferrieri stets Kartell verbunden. Dreimal erhält sie den höchsten Design-Preis Italiens, den Compasso d´Oro (1976, 1987 und 1994), unter anderem auch für das modulare Componibili-Containersystem.

Achtung! Information