Alias

4 Produkt(e) gefunden

Grosse Ansicht Kleine Ansicht

4 Produkt(e) gefunden

Grosse Ansicht Kleine Ansicht

Alias

Alias startet mit dem italienischen Nationalgericht: Spaghetti. Statt jedoch die lange und dünne Nudel um eine Gabel zu drehen, wickelt Giandomenico Belotti 1979 ein Kunststoffband als Rücken- und Sitzfläche um einen metallenen Stuhlrahmen. Erfolgreich, denn dieser erste »Spaghetti« Stuhl wandert gleich in die Design-Sammlung des New Yorker MoMA. Mit ihren Grundprinzipien »technologische Leichtigkeit, Vielseitigkeit und Innovation« setzt die italienische Möbel-Firma auf einen konstanten Austausch an Ideen und Anregungen zwischen Designern und ihrer Technik-Abteilung, die mit dem Einsatz ungewohnter Materialien und Verfahrenstechniken experimentiert:

 

Während Alberto Meda 1994 mit seinem »Frame« Stuhl aus fließgepresstem Aluminium bezogen mit einem Hauch von farbigen Polyesternetz an den Designklassiker »Spaghetti« Stuhl in seiner Leichtigkeit anknüpft, überrascht zeitgleich der »Laleggera« Stuhl von Riccardo Blumer: »Die Leichte« besteht aus einer fließenden Holzstruktur, die mit dem Design-Preis Schweiz 1997 und dem Compasso d`Oro 1998 ausgezeichnet wird. Und auf Holz setzt Alias auch im neuen Jahrtausend: Während Riccardo Blumer mit dem »Ilvolo« Tisch den passenden Esstisch zu seinem »Laleggera« Stuhl gestaltet, kreiert Alfredo Häberli eine filigrane Sitzgruppe. »Stabiles« Tisch lädt mit seinem ovalen Rund den »Segesta« Armlehnstuhl in Holz- (Wood) oder metallenem Kufengestell rund um den Esstisch. Und damit ein wenig Würze ins minimalistisch geprägte Design kommt, konzipiert der französische Stardesigner Philippe Starck mit seinem spanischen Kompagnon Eugeni Quitllet den »to'taime« Garderobenständer, der zum selbständigen Einfügen eines Tabletts oder Ablage geradezu einlädt.

 

Alle Designer-Möbel produziert die italienische Firma Alias an ihren Standorten in Grumello del Monte in der Nähe von Bergamo und Motta di Livenza unter Einhaltung eines rigiden Umweltschutzes in jeder Phase der Entwicklung, Produktion und Vertriebes, wobei alle Zulieferer auch unter 50 km im Umkreis der beiden Niederlassungen ansässig sind. Die kreative Design-Entwicklung, die ausgezeichnete Qualität der Möbel, die soliden Produktionskapazitäten und die großen Erfahrungen im Vertrieb lassen den internationalen Erfolg nicht warten: Alias stützt sich auf ein Verkaufsnetzwerk von etwa 1000 Geschäften in 50 verschiedenen Ländern. Seit 2008 sind alle Möbel mit ihrem »ausdrucksstarken Minimalismus« im Alias Flagship-Store im Corso Monforte 19 in Mailand zu bewundern.

Achtung! Information