Monkey Business

6 Produkt(e) gefunden

Grosse Ansicht Kleine Ansicht

6 Produkt(e) gefunden

Grosse Ansicht Kleine Ansicht

Monkey Business

Frei übersetzt heißt Monkey Business zwar so viel wie »Larifari« jedoch ist das israelische Familienunternehmen gleichen Namens hiervon weit entfernt: Mit sehr ungewöhnlichen Accessoires und gleichzeitig ungewöhnlich nützlichen Design- und Produktideen macht die 1994 gegründete Firma auf sich aufmerksam. Eines der meistgekauften Accessoires von Monkey Business hat es bis in die höchsten Riegen der Unterhaltungsindustrie gebracht, weil sich sogar Talkshow-Queen Oprah Winfrey als Besitzerin eines »Doorganizer« zu erkennen gab. Und in der Tat will das Design der Monkey Business-Accessoires bei aller Nützlichkeit vor allem das Gegenteil von Langeweile transportieren: »Products that make you smile«, heißt der Slogan.

Der Kopf hinter dem Unternehmen ist Oded Friedland, der es in Tel Aviv zusammen mit seinem Bruder Omri und seiner Frau Liat gründete und führt. Friedland wird bereits in den 1980ern an seiner Schule berühmt, da er als Mitglied des »Dekorations-Komitees« kontroverse T-Shirt-Motive entwirft, die schließlich an der Lehranstalt verboten werden. Nach dem Militärdienst widmet er sich ganz dem Leben als Surfer und finanziert seine Leidenschaft weiter mit selbstgestalteten Shirts und bunter Beachwear. Einen »ordentlichen Beruf« lernt er an der Bezalel Academy of Art and Design und schließt sein Studium als Industriedesigner im Jahr der Firmengründung ab. Mittlerweile ist die Design-Marke Monkey Business in 12 Ländern präsent und umfasst eine Kollektion mit über 40 Produkten im Bereich Schreibtischaccessoires, Geschenke und Küchenwerkzeuge zum schöneren Kochen, Essen & Trinken.

Achtung! Information